Ist das Pickware Kassensystem KassenSichV-konform?

  • Aktualisiert

Im Rahmen der KassenSichV müssen alle Registrierkassen ab dem 31.03.2021 mit einer sogenannten technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) ausgerüstet sein. Pickware arbeitet daher mit der Cloud Lösung von fiskaly zusammen, um diesen gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen.

Das Zertifizierungsverfahren ist inzwischen abgeschlossen und fiskaly erhält als erste und einzige Cloud-TSE aktuell die volle Zertifikatslaufzeit bis 2029. Für dich bedeutet das, dass du mit dem Kassensystem von Pickware bis 2029 vollständig KassenSichV konform kassierst, ohne dich um eine Fristverlängerung beim Finanzamt kümmern zu müssen.

Die Zertifikate von fiskaly können hier eingesehen und heruntergeladen werden. Weitere Informationen findest du auch in unseren Blogbeiträgen (hier und hier) zur KassenSichV. 

Was muss ich als Kassensystem Nutzer tun?

Zur Verwendung der POS App musst du dich mit deinem Pickware Account einloggen. Sobald du in der App eine Filiale in Deutschland einrichtest, wird diese auch an fiskaly gemeldet und du erhältst eine E-Mail, um deinen fiskaly Account einzurichten. Mit deinem Account kannst du dich auf dem fiskaly Dashboard einloggen, um deine registrierten Filialen, Kassen und erfolgte Transaktionen einzusehen. Sobald dein fiskaly Account eingerichtet ist, werden deine erstellten Belege automatisch zertifiziert. Den ausführlichen Einrichtungsprozess findest du hier im Rahmen der App Einrichtung beschrieben.

Wie funktioniert die Zertifizierung mit fiskaly?

Die Erfassung beginnt, sobald der Bezahlvorgang an der Kasse eingeleitet wird. Erstellte Belege werden dann automatisch mit einem QR-Code und weiteren Informationen für das Finanzamt versehen. Es werden lediglich die Zahlungsart sowie die einzelnen Teilbeträge pro Steuersatz erfasst, nicht jedoch Informationen zu den verkauften Produkten. 

Was passiert bei einem Ausfall von fiskaly?

Sollte der Dienst von fiskaly einmal ausfallen, werden in dieser Zeit Belege ohne Zertifizierung ausgegeben. Dir entsteht dabei kein zusätzlicher Aufwand, da eine manuelle Nacherfassung nicht erforderlich ist.